Zum Hauptinhalt springen

Wohnresidenz

Moltkestraße

Das Bauen in einem von Gründerzeitvillen dominierten Gebiet wie dem Briller Viertel verlangt Respekt und Sensibilität im Umgang mit der nachbarschaftlichen Bebauung. Es war beabsichtigt, dass Form und Proportionen des neuen Wohngebäudes maßstäblich auf diesen Kontext reagieren - in zeitgemäßer Weise. So ist ein würfelförmiger Solitär in klarer Formensprache entstanden.

Im Sockelbereich befinden sich Eingang, Kellerräume und Garagen, darüber drei komfortable Wohnungen mit je 150 m² (EG u. 1. OG) bzw. 100 m² (Staffelgeschoss) Wohnfläche. Offene Grundrisse mit raumhohen Schiebetüren und die Ausstattung mit Materialien wie Eichenholz und Schiefer sorgen im Inneren für eine angenehme und warme Atmosphäre.

Bauherr:
A.N. Grundbesitz- und Entwicklungs-GmbH

BGF:
802 m²

Architektur:
Rocho Architekten

Leistungsphasen:
1-8

Vermessung:
Dipl. Ing. Eckart Kiep

Baugrund:
IGW Ingenieurgesellschaft für Geotechnik mbH

Tragwerksplanung:
Ingenieurbüro R. Huckenbeck, Radevormwald

Haustechnik (HSL):
idb Ingenieurbüro GmbH, Wülfrath

Haustechnik (Elektro):
Ingenieurbüro Rudolf Hansen, Solingen

Fotografie:
Sigurd Steinprinz