Zum Hauptinhalt springen

Akzenta Markt Steinbecker Meile

Erweiterung und Optimierung

Der bestehende Akzenta-Markt Steinbeck wurde erweitert und optimiert. Vor dem bestehenden Markt entstand eine großzügige Mall, durch die der bestehende Markt mit optimierten Flächen neu erschlossen wurde. Entlang dieser Mall präsentieren sich die Partner des Akzenta-Marktes: Apotheke, Bäckerei, Heiße Theke, Feinkost, Fischverkauf, Kiosk/ Post, Blumen. Die Hauptfassade entlang der Tannenbergstraße ist als ein roter, leicht schwebender Baukörper ausgebildet.

Auszeichnung guter Bauten 2010 des BDA Wuppertal (Anerkennung). Aus der Begründung der Jury:

"Großflächige Einzelhandelsmärkte gelten gemeinhin als Problemfall für das Stadtbild und scheinen doch im städtischen Kontext unverzichtbar. Mit einem vergleichsweise geringen Bauvolumen der nachträglichen Erweiterung und Optimierung gelingt es den Architekten, das Gebäude des Lebensmittelmarktes sowohl in seiner Funktionalität der Eingangs- und Kassenzone zu optimieren, als insbesondere auch städtebaulich in die Nahtstelle zum gewachsenen Stadtraum einzufügen. Wie ein großes „Schaufenster zur Stadt“ fügt sich das Gebäude in die Bauflucht der Tannenbergstraße ein, ohne seinen Maßstab zu leugnen. Ohne störende Werbeanlagen und ohne übertriebene Gesten bildet der einfarbige Gebäudekopf sein eigenes „Markenzeichen“ durch hohe Präsenz und Wiedererkennungswert. Die Topografie wird geschickt genutzt um das an sich ebenerdige großflächige Gebäude scheinbar schweben zu lassen. Die Architektur ist aus der Funktion entwickelt und ist dennoch ausschließlich auf den Standort bezogen. Die Jury erkennt die Erweiterung und Umgestaltung des Akzenta Lebensmittelmarktes als vorbildlich für die nachträgliche Integration von großflächigem Einzelhandel in sein Umfeld an. Den Bauherren spricht sie ihre besondere Anerkennung aus für den Mut zur Architektur und die Zurückhaltung in der Außenwerbung."

Bauherr:
Steinbecker Meile GmbH

BGF:
1.900 m² Erweiterungsflächen,
2.900 m² Gesamtfläche

Architektur:
Rocho Architekten

Vermessung:
Vermessungsbüro Udo Stichling

Altlasten/Baugrund:
IGW Ingenieurgesellschaft für Geotechnik mbH

Tragwerksplanung:
twp Ingenieurbüro für Tragwerksplanung

Brandschutz:
Rassek & Partner Brandschutzingenieure

Haustechnik:
IFL Ingenieurbüro F. Lucas & Partner, Remscheid

SiGeKo:
Ralf Waitz, Asbach

Fotografie:
Sigurd Steinprinz