Zum Hauptinhalt springen

MFH Platzhoffstraße

Energetische Sanierung eines Mehrfamilienhauses

Zur nachhaltigen Verbesserung der energetischen Situation und damit zur Einsparung von Endenergie, aber auch zur Verbesserung der Wohnverhältnisse ist das Mehrfamilienhaus in der Platzhoffstraße aus dem Jahr 1964 energetisch saniert worden.

Die Vorder- und Rückfassade des Hauses sind mit einem mineralischen Wärmedämm-verbundsystem verkleidet und glatt verputzt, die Fensterleibungen haben weiß abgesetzte und vertiefte Faschen, sämtliche Fenster sind gegen neue Kunststofffenster mit 3-fach Verglasung und Aludeckschale ausgetauscht. Die Haustüranlage ist auf die Breite der darüberliegenden Fenster verkleinert und durch ein besser gedämmtes, flächengleiches Alu-Türelement ersetzt. Das Dach ist mit einer Aufsparrendämmung gedämmt und neu eingedeckt.

Das Gebäude ist nach der Sanierung ein KfW-Effizienzhaus, der Nachweis der Einzelbauteile entspricht dem höchsten aktuellen Standard. 

Das Erdgeschoss, welches als Bürofläche konzipiert war, ist in eine Wohnung umgewandelt und alle Fenster sind als bodentiefe Elemente ausgeführt.  

Im Dachgeschoss sind beide Wohnungen zusammengelegt, gartenseitig befindet sich auf gesamter Länge des  neu erschlossenen Balkons eine Dachgaube. Die Geländer aller Balkone sind ersetzt.

Die vorhandenen straßenseitigen Fassadenfliesen sind auf ihre Festigkeit geprüft und konnten verbleiben. Die Straßenfassade ist als Reminiszenz an die benachbarten Denkmalfassaden des Straßenzuges durch Gesimse unterhalb der Fenster horizontal strukturiert.

Der Putz des Gebäudesockels ist mit einer vertikalen Zahnleistenstruktur gestaltet und dunkel gestrichen.

Architektur:
Rocho Architekten

Fotografie:
Sigurd Steinprinz