Stoffeler Kapelle

Denkmalgerechte Sanierung

Die Stoffeler Kapelle ist ein barocker Sakralbau aus dem Jahr 1734 mit einem klassizistisch gestalteten Eingangsportal im Düsseldorfer Stadtteil Bilk. Anfang 2019 wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten wegen Feuchtigkeitsschäden an den Wänden sowie Beschädigungen am Dach und am Glockenturm erforderlich.

Im Rahmen der denkmalgerechten Sanierung wurde die Unterkonstruktion des Daches nachgearbeitet, Kupferabdeckungen, Dachrinnen und Fallrohre sowie die Schieferdeckung komplett erneuert. Auch die Turmspitze wurde repariert.

Parallel wurden die Außenwände saniert. Um eine künftige Durchfeuchtung zu verhindern, wurden die Fundamente zur Trocknung freigelegt und mit Drän- und Entwässerungsleitungen versehen. Wandflächen im Innen- und Außenbereich wurden vom alten Putz befreit und großflächig neu verputzt, das Außenmauerwerk von Graffitis befreit und neu verfugt. Im Innenbereich mussten die Votivtafeln mit einer neuen Konstruktion befestigt werden. Die barocke Farbgestaltung wurde wiederhergestellt.

Die denkmalgerechte Wiederherstellung wurde von den beteiligten Fachhandwerkern mit viel Liebe zum Detail und in enger Abstimmung mit der Denkmalbehörde und den Denkmalpflegern des Erzbistums Köln ausgeführt.

Projektinfo